Donnerstag, 26. August 2010

([TAG]) Meine Schminkgeschichte

Sooo, dieser Tag ist mal vor ner Weile bei youtube herumgegeistert und seitdem (ich einen Blog habe) spiele ich mit dem Gedanken, ihn auch mal zu machen - schon alleine, damit auch andere mit mir lachen können. :'D Und jetzt, wo ich mal ein paar Fotos zusammengesucht habe, konnte ich nicht mehr an mich halten. Hier ist sie also:

Meine glorreiche Schminkgeschichte - mit sexy Gesichtsausdrücken!

Als ich aufs Gymnasium kam, fand ich die "Schminktussis", die ich recht bald in meiner Klasse ausmachte und die immer mehr wurden, immer ganz grässlich. Wirklich. Ich wollte niemals so sein wie die, total oberflächlich und überhaupt. :O
Irgendwann entdeckte ich coole Gruftimusik für mich und wollte dementsprechend auch gerne ein cooler Grufti sein. Schminke immer noch nicht in Sicht, dafür schwarze Klamotten en masse.
Naja, irgendwie wollte ich dann ja schon mal gerne, also machte ich erste Versuche mit dem alten schwarzen Kajal meiner Mutter. Nach ein paar Stunden war der aber auf der pubertierenden, fleißig Fett produzierenden Haut verschwunden und genauso verhielt sich's mit Lidschatten - was übrigens in meinem Kopf zur traurigen Annahme führte, dass ich niemals Lidschatten tragen können würde. Schnüff.
Aber schwarzen Nagellack, und der wurde bald zu meinem dauernden Begleiter. Meine Nägel waren immer schwarz lackiert. Und dann machte ich bei der gleichen Marke (Manhattan, lange die einzige Marke, die ich besaß) eine wunderbare Entdeckung: Wasserfesten Eyelinerstift. *_*
Und wer braucht schon Lidschatten, wenn er das hier haben kann?

Meine Haut war damals genau wie heute nicht besonders makellos, also griff ich bald auch zu einem farblosen Puder, eine kurze Weile habe ich auch getönte Tagescreme verwendet.
Und dann kam die nächste bahnbrechende Entdeckung: Lidschattenbasis. *_* Die von Artdeco.
Wie mir im Nachhinein auffällt, war das das erste Schminktutorial über das ich irgendwie gestolpert bin - eins für (natürlich) Grufti-Make Up. Ich weiß leider gar nicht mehr, wie das Mädchen hieß.
Ich hatte jetzt also eine Lidschattenbase und ich hatte schwarzen Lidschatten. Muahaha!

Das Bild mag ich trotz allem noch ganz gerne. Vielleicht, weil es mir nicht besonders ähnlich sieht. Es sieht auch irgendwie so aus, als würde ich keine Mascara verwenden - hab ich aber. Nun gut, Mascara, Eyeliner, schwarzer Lidschatten, Lidschattenbase und Puder (und schwarzer Nagellack) waren dann auch lange alles, was ich an Schminke besaß und auch täglich benutzte, um den Pandalook zu achieven. Ich fand's richtig cool und keine meiner Freundinnen konnte mich vom Gegenteil überzeugen. :'D
Irgendwann (letzten Sommer, um genau zu sein) wurde dann in meinem Kopf doch irgendwie ein Schalter umgelegt. Es fing damit an, dass ich nicht mehr ständig schwarze Nägel hatte. Es ging damit weiter, dass ich nach einem grauen Lidschatten suchte, weil mir schwarz irgendwie too much war. Ich fand nur einen silbernen. Und dann einen hübschen grünen. Übrigens auch einen Pinsel von ebelin.
Und mein AMU wurde zweifarbig, innen die hellere Farbe, außen schwarz. Und überhaupt, am Unterlid nicht mehr ganz so fett, wie man auf diesem Foto einigermaßen erkennen kann. :D

Augenbrauengel zog (nach wie vor ohne großen Erfolg) bei mir ein. Und ich war zufrieden.
Bis, ja bis ich eines Tages mit viel Langweile auf youtube rumhing und auf der Startseite ein Michelle Phan-Video angezeigt wurde - und ich draufklickte. Ich ahnte ja nicht, was mir bevorsteht. :D
Bald hatte ich alle ihre Videos durch (und einige andere Gurus entdeckt), war restlos begeistert und musste vor allem eines: ROTEN LIDSCHATTEN HABEN!!1elf *hyperventilier*
Wer schon mal auf der Suche nach einem solchen durch die Drogerien gestreift ist, weiß, dass so eine Suche in der Drogerie nicht wirklich von Erfolg gekrönt ist (zumindest war es Herbst/Winter 09 so ^^). Irgendwann entdeckte ich bei Kaufhof eine reduzierte Palette von irgendeiner unbekannten Marke mit einem schönen Bordeaux-Ton. Dann gab's kein Halten mehr und ich schminkte Michelle Phans Seductive Vampire nach. :D So in etwa.

Dem folgte bald ein Versuch, diesen Look von xKarenina nachzuschminken:

So oder so ähnlich war dann lange Zeit mein "Alltagslook".
Und damit war ich an die Online-Tussiszene verloren. *lol* Ich bestellte Make Up im Internet, ich sah mich tot an Tutorials und ich beschloss irgendwann, an einem Schminkwettbewerb teilzunehmen und so wurde mein Blog geboren.
Hier noch zum Abschluss ein paar Präblogstorische Schminkibilder:

Zum Weggehen nachgeschminkt, passend zur Bettwäsche, mit cooler Haarfrisur oder mal grün. Ich bin einfach immer schön. *muahaha*

Und ich taaaagge... naja, das Problem ist hier, dass ich nicht genau weiß, wer den schon gemacht hat und wer nicht. Also, interessieren würde es mich (falls du den Tag noch nicht gemacht hast) bei meiner herzallerliebsten Tura.
Eigentlich bei jedem, diese Geschichten sind immer schön zu lesen. :) Gebt mir Bescheid, wenn ihr eure aufschreibt.

Kommentare:

  1. Sowas finde ich immer toll! Deine Geschichte ähnelt leicht meiner - zumindest in der Gruftiphase. Nur war ich 1000x schlimmer, haha. :'D Und natürlich mit dem Unterschied, dass ich mich heute immer noch nicht gut schminken kann. ;)
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Deine ersten Gehversuche sind ja TOTAL scharf...*g*
    (meine sind auch nicht besser ;D )

    Sehr schön, ich mag solche "Damals war alles hässlicher"-Geschichten ;)

    AntwortenLöschen
  3. xD

    Krass, wie man sein Schminkverhalten geändert hat (;

    xoxo Cocorama

    AntwortenLöschen
  4. Uh, das wird eine schwierige Aufgabe und eine lange Geschichte... schwierig, weil ich mich bei vielen Dingen nicht wirklich erinnern kann.
    Musst du mich wieder daran erinnern, dass ich schon so alt bin? :( WÄ

    AntwortenLöschen
  5. xD kommt mir alles ziemlich bekannt vor!
    finde das zweite bild btw toooootal goldig *-*

    AntwortenLöschen
  6. Danke für eure liebe Anteilnahme *lol* ^^

    AntwortenLöschen