Montag, 17. Mai 2010

Blamu und Ende der veganen Woche


So habe ich mich gestern angemalt. Ich fand's supi (sonst hätt ich's ja nicht hochgeladen). Wieder mal hauptsächlich mit der Sleek Sunset Palette und mit dem essence liquid eyeliner in waaaaterproof. Von dem bin ich mittlerweile wirklich begeistert. Mit dem Pinsel komm ich mittlerweile gut klar und das Ding hält. Hat ca. 16 Stunden inklusive schweißtreibendem dem-Bus-hinterher-rennen ziemlich einwandfrei gehalten (ich bin fast umgekippt, als mir ein Spiegel über den Weg gelaufen ist, hätte gedacht, der wäre längst verwischt oder so) und auch noch nach einer Runde geschminkt schlafen (*hust* passiert) war er noch sichtbar.

Sooo, nun zu meiner veganen Woche.

Diese leckeren Paprika-(Soja)Sahne-Nudeln waren das letzte warme vegane Gericht, dass ich mir gemacht habe.
Und Samstag Abend fand meine vegane Woche dann ein eher unrühmliches weil verfrühtes Ende in Form einer käsigen Pizza Margherita. Käääseee. Und auch heute war dann äußerst unvegan. Noch eine Käsepizza. (Genau genommen war die Woche nämlich erst heute früh vorbei.)
Das lag allerdings weniger an meinen Käse-Entzugserscheinungen als an schlechter Planung (ich war weit weg von meinem vegan ausgestatteten Kühlschrank). Im Ernst, ich hatte schon hin und wieder Lust auf Käse, aber es war nicht schlimm (genauso wie es nicht schlimm ist, auf Fleisch zu verzichten).
Alle Sachen, die ich gekocht habe, waren total lecker. Ich hatte selten den Eindruck, auf etwas verzichten zu "müssen", man muss eben einfach mehr sehen, was wo drin ist. Und ein bewussterer Umgang mit Essen schadet glaube ich den wenigsten. Abgesehen davon, dass ich total viel Spaß daran hatte, neue Rezepte und Produkte auszuprobieren. Die Soja-Puddings haben bei meinen (omnivoren) Freunden, die ich in den letzten Tagen zu Besuch hatte, reißenden Absatz gefunden, hihi. :)
Allerdings. Ganz ohne Käse ist schon schwer, ich denke, ich werde mir mal die veganen Käsealternativen anschauen. Und man muss eben immer planen, vorausdenken, fast alles selber machen (woran ich dann dieses Wochenende gescheitert bin).
Außerdem habe ich den Eindruck, dass eine Woche viel zu kurz ist, um einschätzen zu können, ob man bereit ist, vegan zu werden. Ich werde mich wohl bald mal an einem "veganen Monat" versuchen.

Kommentare:

  1. ich bin unter der woche vegetarier und am we ess ich dann scho mal fleisch, oder mo in der mensa, da kenn ich den metzger. ganz drauf verzichten könnt ich nicht, weils dann doch zu lecker ist. aber ein bewusster umgang damit is mir wichtig...

    okay, dann machen wir am 20. den kuttentag? (mwhaha, quasi antifashion, obwohl, 20€ für nen nagellack is ja nu auch nicht besser, oder?)

    greetz
    belli

    AntwortenLöschen
  2. ich kenn mich da ja überhaupt nicht aus aber ist in nudeln nicht auch ei drinn also doch ein erzeugnis eines tieres???

    AntwortenLöschen
  3. @Miss Bell: Yeah, der Anti-WGT-Kuttentag *lol*
    Und das mit dem Fleischverzicht dachte ich auch, bevor ich Vegetarierin wurde. (: Und dann ging's doch.

    @DyingAngel: Es gibt Nudeln mit Ei aber auch welche, die nur aus Hartweizengrieß bestehen. :)

    AntwortenLöschen
  4. ;__; wunderschönes make-up! *do want*
    o___o seit wann bist du schon ein veganer?
    bah! wenn ich mir das vorstelle... :S kein lecker fleisch, keine milch, kein käse T_____T wie hälst du es nur aus :<?

    AntwortenLöschen